svenska polski

Optionsbroker.de - Unabhängiges Vergleichsportal für binäre Optionen Broker

Sortieren Sie die Tabelle nach Ihren Gesichtspunkten! Klicken Sie hierfür den jeweiligen Reiter (Bewertung, Rendite, Rückerstattung, Neukunden-Bonus) an.

Profitieren Sie von unseren Binäre Optionen Broker Erfahrungen und informieren sich über die besten Anbieter in den ausführlichen und aktuellen Binäre Optionen Broker Testberichten. Dazu erhalten Sie kostenlos auf Optionsbroker.de Tipps & Tricks und Strategien für den binären Optionshandel, sowie die besten Bonusangebote der Branche.


Insgesamt

Bester Anbieter

BDSwiss logo

BDSwiss: Jetzt mit dem Testsieger handeln Anbieter

„Deutscher Support, Schweizer Vertrauen“ lautet der Werbeslogan von BDSwiss und greift keineswegs zu hoch. Sowohl Finanzberater als auch Service sind überdurchschnittlich gut und kundenfreundlich.

Brokerinfos
Geringes Risiko

Rückerstattung

Tradorax

Tradorax: 15% Versicherung bei Verlustgeschäften Anbieter

Die auf der Software von „TechFinancials“ basierende Handelsplattform von Tradorax überzeugt durch die hohe Benutzerfreundlichkeit und die übersichtliche Anordnung aller für den Handel benötigten Bedienelemente.

Brokerinfos
Neukunden

Bester Bonus

TopOption logo

TopOption: Jetzt mit 100% Neukunden-Bonus! Anbieter

Der Neukunden-Bonus von bis zu 100% ermöglicht einen günstigen Einstieg in den Binärhandel. Die einfache Trading-Software mit integrierten Features zur Rendite- und Handelsoptimierung runden die Produktpalette ab.

Brokerinfos

FAQ: Die fünf häufigsten Fragen zu binären Optionsbrokern!

1. Wie seriös und vertrauensvoll sind die einzelnen Anbieter?

Nach unseren Erfahrungen sind die meisten Binäre Optionen Broker seriös. Sie müssen also generell keinerlei Binäre Optionen Betrug befürchten, wie dies häufig im Internet kursiert. Dies trifft vor allem auf die Broker zu, die wir in unseren ausführlichen Testberichten auf Optionsbroker.de erwähnt haben und in unserem Binäre Optionen Vergleich aufführen.

2. Wie erfolgt die Kontoeröffnung?

Die Anmeldung bei einer Tradingplattform funktioniert ganz einfach und binnen weniger Minuten auf der Internetseite des jeweiligen Anbieters. Um ein kostenloses Handelskonto zu eröffnen bedarf es in der Regel nicht mehr als ein paar persönlicher Daten, wie z.B. Name und E-Mail-Addresse. Nachdem Sie das Konto bei dem Finanzinstitut Ihrer Wahl eröffnet und mittels einer ersten Mindesteinzahlung Ihr Trading-Konto aufgeladen haben, können Sie sofort mit dem Handel beginnen!

3. Welche Konditionen sind besonders wichtig?

Bei den Handelskonditionen legen erfahrene Trader auf verschiedene Konditionen besonders großen Wert. Während die Profis zum Beispiel besonders auf möglichst viele handelbare Basiswerte, diverse Handelsarten und eine möglichst hohe Maximalrendite achten, sind Anfänger vor allem eine geringe Mindesteinzahlung sowie ein geringer Mindesteinsatz wichtig. In jedem Fall ist es vorteilhaft, wenn der Finanzdienstleister ein kundenspezifisches und flexibles Risikomanagement ermöglicht, zum Beispiel in Form von Tools zur Steuerung von Rendite und Risiko oder aber über qualifizierte Kundenberater verfügt.

4. Worauf ist beim (Neukunden-) Bonus zu achten?

Viele Broker locken neue Kunden mit einem hohen Bonus. Beim Anbietervergleich sollte jedoch nicht nur auf die Höhe des Willkommensbonus geachtet werden, sondern auch auf die Auszahlungsbedingungen! Der Bonus muss je nach Broker unterschiedlich oft eingesetzt werden, bevor er schlussendlich vom Kunden ausgezahlt werden kann. Diese sogenannten Umsatzbedingungen unterscheiden sich zwischen den Anbietern. Die Bonushöhe richtet sich oftmals nach der Höhe der Ersteinzahlung, bzw. nach dem gewählten Kontotyp.

5. Welchen Broker sollten Trading-Einsteiger wählen?

Auf diese Kardinalsfrage gibt es keine pauschale Antwort, aber dennoch können Sie auf einige Punkte achten, um den „besten Broker“ für Anfänger zu finden. Begrüßenswert ist es zum Beispiel, wenn der Broker ein Binäre Optionen Demokonto anbietet, das Neulinge risikofrei zum Trainieren nutzen können. Zudem sind geringe Mindesteinzahlungen und Mindesteinsätze von Vorteil, ebenso wie eine mögliche Rückerstattung bzw. Verlustversicherung.

Seit 2008 handelbar

Binäre Optionen wurden 2008 von der U.S. Securities and Exchange Commission zugelassen. Seitdem bietet der NYSE, europäische Cash-or-Nothing Binäroptionen an.

EU-Regelung über MiFiD

Der europäische Handel von binären Optionen wird durch die EU-Richtlinie MiFiD gesetzlich geregelt. Diese Richtlinie ist ebenfalls für die Lizensierung maßgeblich.

Handel in Deutschland

Binäre Optionen Broker, die über eine EU-Lizenz verfügen, können uneingeschränkt in Europa handeln. Die deutsche Kontrollbehörde BaFin ist hingegen nur für Deutschland zuständig.

Seriöse Broker?

Unserer Erfahrung nach kann man bei allen von uns getesteten binäre Optionen Brokern davon ausgehen, dass sie seriös sind. Bei gegenteiligen Erfahrungen machen wir dies in den Testberichten deutlich.