svenska polski

Binäre Optionen Handel

Binäre Optionen (Digitale Optionen, Binary Options) zählen zu den exotischen Finanzderivaten und stellen eine vereinfachte Version klassischer Optionen dar.

Trotz oder gerade wegen ihrer einfachen Funktionsweise erlauben binäre Optionen hohe Renditen in kürzester Zeit - zwischen 70% und 500% pro Optionsgeschäft. In der institutionellemn Finanzindustrie werden sie daher bereits seit Langem zu Spekulations- und Absicherungszwecken (gegen Währungsschwankunden) eingesetzt. Das grundlegende Prinzip und die Funktionsweise sind sehr leicht verständlich und daher ist es nicht verwunderlich, dass der Handel für private Anleger und Investoren im Jahr 2008 von der US Securities and Exchange Commission (SEC) freigegeben bzw. zugänglich gemacht wurde. Lesen Sie hierfür unseren ausführlichen Artikel „Wie der Handel mit binären Optionen funktioniert“.

Digitale oder auch binäre Optionen leiten ihren Namen von dem binären Auszahlungsprofil ab, denn es können nur zwei mögliche Szenarien eintreten: „null oder eins“, „Sieg oder Niederlage“, Gewinn oder Verlust. Jeder Optionskontrakt basiert auf einem exakt definierten Ereignis. Falls dieses zuvor definierte Ereignis eintritt, erhält der Käufer einen festgelegten Betrag. Falls das Ergebnis nicht eintritt, verfällt die Option und ist somit wertlos. Weitere ausführliche Informationen zu binären Optionen finden Sie in unserem Artikel „Was sind binäre Optionen?“

Binäre Optionen können genau wie klassische Optionsscheine auf Basiswerten basieren, zum Beispiel auf Indizes, Aktien, Währungspaare oder auch Rohstoffe. Der Käufer kann dann auf steigende oder fallende Kurse spekulieren. Lesen Sie hierfür unseren detaillierten Artikel über die „verschiedenen Arten und Typen von Binäroptionen“.

In unserem Beitrag über den Handel mit „Signalen für binäre Optionen“ beleuchten wir den quasi-automatischen Optionshandel. Signalgeber liefern hierbei Prognosen zu Binäroptionen welche insbesondere Trading-Anfängern in Form von Zeitersparnis, Risikominimierung und Renditemaximierung zugute kommen, da diese die entsprechende Option nicht mehr selber indentifizieren sondern nur noch ausüben müssen.

Was sind binäre Optionen?

Was sind binäre Optionen?Binäre Optionen haben zwei unterschiedliche Ausgänge, die nach dem binären Prinzip von “eins oder null”, “richtig oder falsch” bzw. “Gewinn oder Verlust” definiert sind. Der Handel mit binären Optionen war bis zum Sommer 2008 rein für institutionelle Anleger und große Investitionsbanken zugänglich.
Optionsbroker.de erläutert im folgenden Beitrag die generelle Funktionsweise dieses besonders einsteigerfreundlichen Finanztitels und erklärt, wie mit einfachen “Up/Down Optionen” auf Aktien, Indizes, Devisen bzw. Forex sowie Rohstoffe gewettet werden kann.

Binäre Optionen handeln: So funktioniert´s!

Binäre Optionen handeln: So funktioniert´s!Der Handel von binären Optionen erfolgt über einen sogenannten Online Broker und ist von PC und Mac als auch jederzeit über Smartphone und Tab möglich. Die Funktionsweise eines Trades ist dabei denkbar einfach. Der Händler muss lediglich die Tendenz eines zukünftigen Aktienkurses prognostizieren, und zwar ob dieser steigt oder fällt. Liegt der Trader mit seiner Prognose richtig, erhält er einen vorher festgesetzten Gewinn zurück. Dieser liegt, je nach gewählter Handelsart zwischen ca 75% und 500% des eigenen Einsatzes.

Die verschiedenen Typen von Binäroptionen

Arten von binären OptionenBinäre Optionen sind Optionen, die entweder einen vorab festgesetzten Betrag oder gar nichts auszahlen, je nachdem, ob eine bestimmte Bedingung zum Zeitpunkt des Verfalls bzw. Auslaufens der Option eintritt. Diese garantierte Auszahlung existiert bei klassischen Optionen bzw. Optionsscheinen nicht. Bei einer klassischen Optionen ist die Auszahlung immer abhängig von dem Preis des Basiswertes im Verhältnis zu ihrem Ausübungspreis.